first

Trio Mancini

„Mozart meets Mancini“
Ein Cross – Over Konzert durch die amerikanische Musikgeschichte

Fragt man, welche Errungenschaften uns die amerikanische Kultur gebracht hat, so fällt den meisten Menschen nur Bic Mac, Marilyn Monroe und die Mickey Mouse ein. Doch weit gefehlt- gerade in der Musik habe sich Amerika und Europa immer wieder stark beeinflusst. Schon der Jazz entstand aus der Synthese afro-amerikanischer und europäischer Stilelemente. Die Comedian Harmonists, der Schlager, die Operette, die Big Bands, George Gershwin, das Saxophon, den Broadway, der Swing und Elvis- alles dies verdanken wir der musikalischen Hochzeit der alten und der neuen Welt. Das Allegria Trio mit Musikern der Semperoper ist seit 20 Jahren für seine klassischen Konzerte bekannt. Aber nun haben wir Neuland geschnuppert und wir halten es mit dem großen amerikanischen Komponisten Leonard Bernstein, der sagte, für ihn gäbe es keine E- und U- Musik, sondern nur gute und schlechte Musik. Begleiten Sie uns auf unserem Weg durch die europäisch-amerikanische Musikgeschichte, erleben Sie einen mitreißenden Abend von Ragtimes über die Comedian Harmonists zu Evergreens aus der Big Band Szene mit unserem Cross – Over Programm: „Mozart meets Mancini“.


Mozart meets Mancini

Mozart meets Mancini

Mozart meets Mancini